St. Marien Hude Katholische Kirche in Hude

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Der Pfarreirat

Der Pfarreirat dient dem Aufbau einer lebendigen Pfarrei und der Verwirklichung des "Heils- und Weltauftrags der Kirche". Er ist der vom Bischof eingesetzte Pastoralrat einer Pfarrei und zugleich das vom Bischof anerkannte Laienorgan.
Der Pfarreirat trägt im Zusammenwirken mit den im Dienst der Pfarrei stehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Verantwortung für das Pfarreileben, unbeschadet des Einspruchsrechtes des leitenden Pfarrers und der Eigenverantwortlichkeit des Kirchenausschusses.

Die aktuellen Statuten und die Wahlordnung finden sie hier:
www.offizialat-vechta.de/fileadmin/user_upload/Download/kirchevorort/Statuten_f%C3%BCr_Pfarreir%C3%A4te.pdf

Gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer, sowie den für die Seelsorge Beauftragten, berät er alle die Pfarrei betreffenden Fragen und Aufgaben, fasst Beschlüsse und trägt – gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitgliedern – Sorge für deren Durchführung. In diesem Miteinander hat der Pfarreirat teil an der Pfarreileitung. Als Organ des Laienapostolates kann er, unbeschadet der Eigenständigkeit der Gruppen und Verbände in der Pfarrei, in eigener Verantwortung tätig werden. Der Pfarreirat hat die Aufgabe, gemeinsam mit dem leitenden Pfarrer und dem Pastoralteam das pastorale Wirken entsprechend den Herausforderungen in der Pfarrei so zu entwickeln und zu gestalten, dass die Kirche in den Lebensräumen und Lebenswelten der Menschen wirksam präsent ist.
 
Die Aufgaben eines Pfarreirates sind u.a.:
· Förderung des Bewusstseins für das gemeinsame Priestertum aller Getauften
· Erarbeitung und Realisierung eines lokalen Pastoralplans in Zusammenarbeit mit Pfarrer, Pastoralteam und Kirchenausschuss

Den aktuellen und gültigen Pastoralplan St. Marien Hude finden sie hier:
www.offizialat-vechta.de/fileadmin/user_upload/Download/Pastoralplan/Pastoralplan_StMarienHude.pdf

· Vernetzung der Gruppen kirchlichen Lebens
· Vernetzung der kirchlichen Einrichtungen und Gruppierungen mit den Kommunen und Partnern im Sozialraum
· Übernahme der Mitverantwortung für eine lebendige Liturgie
· Erarbeitung bzw. Anpassung von Konzepten für Sakramentenkatechese
· Ausrichtung des karitativen Dienstes einer Pfarrei an den wahrgenommen Nöten und Sorgen der Menschen
· Wahrnehmen des Lebensraums Schule
· Öffentlichkeitsarbeit der Pfarrei
· Wecken von Verantwortung für weltkirchliche Aufgaben
· Pflege der ökumenischen Zusammenarbeit
· Fördern des interreligiösen Dialogs
· Der Pfarreirat wirkt bei der Erstellung des Haushalts- und Stellenplans mit.